Menu

Das Thaers

Geschichte

Der 1752 als Sohn eines Hofmedicus in Celle geborene Thaer praktizierte nach seinem Studium in Göttingen zunächst als Arzt, bevor er sich ganz der Landwirtschaft verschrieb. Auf seinen Musterlandwirtschaften in Celle im Kurfürstentum Hannover und seit 1804 im preußischen Möglin, strebte Thaer vor allem danach, Erfahrungen und Beobachtungen auf dem Gebiet der Landwirtschaft naturwissenschaftlich zu begründen und zu erklären. Seine Kenntnisse über die Landwirtschaft sammelte der Mediziner in seiner praktischen Tätigkeit als Landwirt durch Beobachtung, Vergleich und Berechnungen - nicht immer frei von Rückschlägen.

Viele Publikationen aus seiner Feder entstanden bereits in Celle, fortgeführt wurden sie in Möglin und wurden dann in Berlin herausgegeben.

Der Landwirt und Arzt Albrecht Daniel Thaer (1752-1828) zählt zu den bedeutendsten Begründern der modernen Landbauwissenschaften in Deutschland.

Mit seinem Hauptwerk „Grundsätze der rationellen Landwirtschaft“ (1809-1812) entwickelte er das in seinen Grundzügen noch heute gültige System der Landbauwissenschaften und realisierte die Einheit zwischen den aufstrebenden Naturwissenschaften und der bis dahin fast ausschließlich empirisch betriebenen Landwirtschaftslehre.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 11:30 - 00:00 Uhr
Freitag - Samstag 11:30 - 01:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 00:00 Uhr
Kontakt Jetzt anrufen! Öffnungszeiten Impressum Kontakt